Geistige Grundlage meiner Arbeit ist die Archetypische Medizim bzw. Urprinzipienlehre die auf der Analytischen Psychologie nach C.G. Jung beruht und von dem Arzt, Psychotherapeuten und Buchautor Dr. Ruediger Dahlke vertreten wird.

Dabei werden Körper und Seele parallel und in einem ganzheitlich psychosomatischen Zusammenhang gesehen. Man geht davon aus, dass alles, was Gestalt und Form hat, auch Sinn und Bedeutung haben muss, wie es bereits Plato annahm, der bereits überzeugt war, dass hinter jedem Ding eine Idee stehe ähnlich wie später Goethe, der in allem Geschaffenen ein Gleichnis sah. D.h. der Körper erscheint uns als Spiegel der Seele. Krankheit ist daher der formale Aspekt eines geistig-seelischen Inhalts oder anders ausgedrückt: Symptome sind Verkörperungen seelischer Themen. Mit der Krankheitsbilderdeutung lässt sich herausfinden, was dem Patienten fehlt, so dass gerade dieses Symptom notwendig wurde. Auf diese Weise wird jedem Symptom Bedeutung zuerkannt und daraus gelernt. Die Symptome sind daher hilfreiche Wegweiser zur Heilung des ganzen Menschen.

 

zurück zur Übersicht

 

 

Startseite | nach oben | Impressum | Kontakt